Ankündigung
Banner

Besucher heute:39
Besucher gestern:88
Besucher diesen Monat:1844
Besucher total:383695

Mannschaftliche Geschlossenheit bringt wichtigen Sieg

Ja, wir hatten das Hinspiel beim HV Böhlen gewonnen und ja, wir wollten auch in diesem Spiel unbedingt die beiden Pluspunkte. Doch immerhin hatte unser Gegner in den letzten drei Wochen durch Siege gegen die Staffelersten und -zweiten aufhorchen lassen. Zudem war unser Selbstvertrauen durch die Ergebnisse der letzten Zeit nicht unbedingt auf Höchstniveau. Aber wie sich die Mannschaft in die Aufgabe gekniet hat, wie sie mit einer starken mannschaftlichen Geschlossenheit aufgetreten ist und wie sie trotz Rückschlägen in diesem Spiel nicht aufgehört zu kämpfen hat und dabei den Kopf oben behielt, das waren die entscheidenden Big-Points für den letztendlich errungenen 25:22 Sieg gegen den HV Böhlen.

Dabei begann unsere Mannschaft konzentriert und aggressiv und setzte konsequent unsere taktische Marschroute um. Wir führten dadurch schnell mit 3:0. Doch Böhlen kämpfte sich heran und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten (3:3, 8:8). Aber schon hier war zu merken, dass eine andere, bessere Dynamik unserer Jungs im Spiel war und die Deckung an diesem Tage auch wieder das Wort verdiente. Bis zur Halbzeit konnten wir uns mit 2 Toren absetzen und dem Gegner insgesamt nur 9 Gegentore gestatten (11:9). Dass wir keinen größeren Vorsprung erarbeitet hatten, lag an der fehlenden Konsequenz und Sicherheit beim eigenen Torwurf.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit legten wir dann richtig los. Eine leidenschaftliche und homogene Teamleistung und der Wille, auch wirklich um jeden Ball zu kämpfen, gepaart mit einer wirklich starken Abwehr sollten dazu führen, dass wir auf 18:11 davonziehen konnten. Auch beim 19:12 waren es noch diese 7 Tore. Und wer sich ein wenig mit Handball auskennt, weiß, dass es zwar eine Vorentscheidung sein kann, aber noch lange nicht sein muss. Selbst das Championsleague-Finale erlebte im vergangenen Jahr so eine Demonstration der scheinbar verlierenden Mannschaft. Am Samstag begann unser Team dann plötzlich auch, zwischenzeitlich den Faden etwas zu verlieren und Unkonzentriertheiten schlichen sich ein. Das nutzten die Gäste, um den Rückstand Stück für Stück zu verringern. Beim 22:20 war das Spiel also in der entscheidenden Phase. Während Böhlen munter durchwechseln und frische Kräfte bringen konnte, merkte man unseren Jungs die nachlassenden Kräfte auf Grund geringerer Wechselmöglichkeiten an. Aber anders als in oben genanntem Finale haben wir den Kopf oben und unser Kämpferherz wach behalten. Der daraus resultierende 25:22 Sieg ist der Lohn dafür.

Wir haben in dieser Saison schon solch knappen Duelle verloren, wir haben dadurch auch häufig in entscheidenden Situationen den Kopf gesenkt. Und wir haben deshalb auch Selbstvertrauen eingebüßt. Das ist aber wichtig, um Siege in einer Staffel einzufahren, in der wirklich fast jeder jeden schlagen kann. Am gestrigen Tage haben unsere Jungs um Niels Blume gezeigt, dass sie zu solch einem Spiel fähig sind. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung all unser 9 an diesem Tag eingesetzten Spieler plus unsere beiden Torhüter. Da verbietet es sich, Jemanden hervorzuheben. Alle haben ihren Beitrag geleistet, alle waren wichtig.

Danke dafür, Jung´s!

 

Aufstellung:

Sascha Draeger, Daniel Denninger; David Garder (2), Robert Laue (1), Hagen Ludwig (3/1), Björn Elsen (1), Daniel Zipplies (4/2), Sven Stölzel (1), Andreas Zollstab (3), Max Kanter (6), Stefan Staude (4)

 
Spielerportrait
aktuelle Links:
Banner
Nächstes Spiel
Sam, 25. Feb 2017 17:00 Uhr
Verbandsliga Sachsen West
Rückmarsdf
Rückmarsdf
: SG CHC
SG CHC
Saisonstatistik
Hinspiel 22.10.2016
Verbandsliga Sachsen West
SG CHC - Rückmarsdf   28:23
Kurztabelle
  Heim  GesamtAuswärts
  SP+/-
Zwönitz816:076
HC Glauch/M. II814:255
Leipzig-Mitte713:137
LVB II813:371
Freiberg II712:231
Rückmarsdf79:545
Lpz/Zwenkau II78:613
SSV Rottluff88:8-31
Böhlen87:9-2
10 SG CHC66:66
11 Schneeberg84:12-26
12 Plauen II72:12-29
  SP+/-
Zwönitz1525:5112
HC Glauch/M. II1524:671
Freiberg II1522:844
Leipzig-Mitte1521:931
LVB II1419:981
Lpz/Zwenkau II1515:1510
Rückmarsdf1514:1611
Böhlen1512:18-22
SSV Rottluff1510:20-87
10 SG CHC149:19-26
11 Schneeberg155:25-101
12 Plauen II152:28-124
  SP+/-
HC Glauch/M. II710:416
Freiberg II810:613
Zwönitz79:536
Leipzig-Mitte88:8-6
Lpz/Zwenkau II87:9-3
LVB II66:610
Böhlen75:9-20
Rückmarsdf85:11-34
9 SG CHC83:13-32
10 SSV Rottluff72:12-56
11 Schneeberg71:13-75
12 Plauen II80:16-95